Klein- und Großkaliber-Stände sind ab sofort wieder geöffnet.

 

Unter Einhaltung der auch zuletzt gültigen Corona-Schutzmaßnahmen können die Klein- und Großkaliberstände im Keller des Schießsportzentrums wieder genutzt werden. Der 1. Stand ist allerdings immer noch außer Betrieb.

 

Die Luftgewehrstände können allerdings noch nicht wieder benutzt werden. Diese Räumlichkeiten sind nach wie vor aufgrund des Wasserschadens aus dem Winter gesperrt. Die Stadt Lingen hat jetzt aber die Zusage geben, diese bis Ende der Sommerferien zu reparieren, sodass anschließend der Schießbetrieb vorbehaltlich von Einschränkungen durch die Corona-Pandemie wieder genutzt werden kann. 


 

3 neue Luftdruck-Sportwaffen im Einsatz

 

Mit maßgeblicher Unterstützung des Vereins zur Förderung des Schießsports in Lingen e.V. haben sich die Lingener Sportschützen Schützenlust 1837 e.V. drei nagelneue Luftdruck-Sportwaffen angeschafft. Ermöglicht wurde dies insbesondere durch großzügige finanzielle Zuwendungen der Stadt Lingen, der Lotto-Sport-Stiftung und der Volksbank Lingen. Das nebenstehende Foto zeigt die Scheckübergabe durch den Leiter der Filiale Altenlingen, Ingo Jansen, an den ersten Vorsitzenden Christoph Schröder. 

 

Sobald das Schießsportzentrum wieder geöffnet ist, stellt die LS Schützenlust aufgrund einer besonderen Vereinbarung diese Gewehre auch bei von ihnen betreuten Gästeschießen und Trainingsabende der Mitgliedsschützenvereine sowie bei Veranstaltungen des Fördervereins zur Verfügung. In Verbindung mit der elektronischen Schuss-Auswertung sollte dies neue Impulse für den Schießsport in der Stadt Lingen setzen.